Men nude on public, Spy cam, Football and rugby players in the locker rooms and showers, Gay videos, Gay photos, Erotic clips, Bisexual, Funny videos with naked men, Nude male celebrities, Nude male photos, CFNM, CMNM, Contemporary art, YouTube videos

  • June 16, 2017

    Caligula | von Albert Camus | Regie: Lilja Rupprecht




    CALIGULA erzählt die Geschichte des gleichnamigen römischen Kaisers, der am Leben verzweifelt und sich deshalb die Welt zu eigen machen will. „Die Menschen sterben und sie sind nicht glücklich“, erkennt er, nachdem der Tod seiner Geliebten Drusilla ihn aus der Bahn geworfen hat. Bis dahin war der junge Gajus, ob seiner Sanftmut und Gewissenhaftigkeit, überaus beliebt beim Volk. Nun macht man sich Sorgen, denn Caligula kehrt nach dem privaten Schicksalsschlag wie verwandelt auf den Thron zurück. Ungewohnte Härte, unerbittliche Gnadenlosigkeit und unbarmherzige Kälte: aus dem unerfahrenen Herrscher ist ein unberechenbarer Despot geworden. Sein Freund Scipio, die ihn verehrende Caesonia, der Lebemann Helicon, der Literat Cherea und die versammelten Patrizier – sie alle halten anfangs noch zu ihm, doch arbeiten sie sich zunehmend an ihm ab und werden von Caligulas Führung gedemütigt und gestraft. Keiner wird verschont. Da ihm seine Existenz sinnlos erscheint, haben auch alle Werte, Normen, Gesetze und Regeln menschlichen Miteinanders für Caligula den Sinn verloren. Er baut sich ein groteskes System auf, dessen einzige Logik darin besteht, dass es keine gibt. Caligula strebt nach einer Macht des Unmöglichen und einer Willkür, die das Göttliche übersteigt. Mit seinem unbedingten Willen sich eine grenzenlose Freiheit zu verschaffen und fortan in der Wahrheit zu leben, fordert er sich, seine Untertanen, die Welt und das Leben bis aufs Äußerste heraus.


    Bühne: Anne Ehrlich
    Kostüme: Annelies Vanlaere
    Musik: Romain Frequency
    Video: Moritz Grewenig
    Premiere: 30. April 2015

    Mit: Max Wagner, Constanze Wächter, Jean-Luc Bubert, Johannes Schäfer, Leon Pfannenmüller, Alexander Duda, Sohel Altan G., Justin Mühlenhardt, Sophia Pfisterer

    No comments:

    Post a Comment